Eine Doppelstunde Mathematik bei den Kindern der Mathe-AG im SJ 2017/2018

Am Mittwoch, den 4. Juli 2018 haben wir, die Kinder der Mathematik-AG der Brüder-Grimm-Schule eine Mathe-Show vorgeführt.

In unserer Mathe-AG haben wir in diesem Schuljahr wieder viel mathematisch gearbeitet:

Zuerst haben wir die Primzahlen bis 1000 herausgefunden. Dazu haben wir das Sieb des Eratosthenes angewendet.Primzahlen bis 1000

Taschenrechner "Esel"

Mit dem Taschenrechner (in der Schule: Tischrechner) haben wir gespielt, denn wisst ihr, dass man damit Wörter schreiben kann?

Hier ein Beispiel: Tippt mal 7353 in einen Taschenrechner ein und dreht ihn um. Was könnt ihr da lesen? ESEL. So haben wir viele Wörter dieser Art gefunden.

Anschließend haben wir eine Aufgabe vorbereitet: Wir haben ausgerechnet, ob es besser ist, sein Taschengeld über 12 Jahre (vom 6. Bis 18 Lebensjahr) zu wöchentlich 10,- € zu bekommen oder aber in 28 Tagen mit der Regel am ersten Tag 0,01€, am zweiten Tag 0,02€, am dritten Tag 0,04 € also immer das Doppelte. Rechnet es mal aus, dann wisst ihr es!

Wir haben in den AG-Stunden viele verschiedene mathematische Tricks zunächst selbstständig (zu Hause und im Internet) herausgesucht, überlegt, wie man diese präsentieren kann und ob wir die mathematischen Tricks erklären können, weil manche waren ganz schön schwierig. Manchmal konnten wir nur erklären, wie sie angewendet werden. Wir haben alle Zahlen ausprobiert, dann wussten wir, dass es klappt.

KörperAußerdem haben wir mit Körpern gearbeitet und geforscht. Wir haben die Namen der Körper gelernt, ihre Ecken, Flächen und Kanten bestimmt und sie sortiert. Wir haben sie so sortiert, dass wir einerseits nur Körper aus den gleichen Flächen bestehend zusammen gelegt haben, z.B. ein Tetraeder, das nur aus Dreiecken besteht und auf der anderen Seite Körper, die aus zwei verschiedenen Flächen bestehen, wie z.B. das Prisma, das aus Dreiecken und Rechtecken besteht.  Körper, die nur aus einer Flächenform bestehen heißen Platonische Körper. Natürlich haben wir hier noch weiter geforscht, das hättet ihr in unserer Matheshow lernen und sehen können.

Es hat uns viel Spaß gemacht! Wir freuen uns aufs nächste Schuljahr!

Übrigens haben wir 123,99 € Spenden eingenommen. Denn unsere lieben Gäste, also unsere Eltern, Freunde, Lehrer und Verwandten haben es in unserem Zylinder klingen lassen, wenn wir ihnen bei den Tricks oder den Körpern geholfen haben. Wir geben das Geld aber nicht nur für uns zum Eisessen aus, nein, wir spenden 100,- € für die Blindenschule auf den Philippinen. So können die blinden Mädchen vielleicht in den Sommerferien einen Ausflug machen und haben dann auch schöne Ferien.

Svea, Julia, Patricia, Stefania, Janina, Hadil, Emma, Mattheus, Friedrich, Oliver, Oliver,

Haval, Anton, Nico, Jan, Jakob, Julius und M. Walter